Sie sind hier : Homepage →  Compaq Server-Infos→  Highlights

Die 19" Rackmount Server von Compaq

Unsere Auflistung der besonderen Eigenschaften dieser Compaq Server :

1.) Das wichtigste Argument für uns ist der (Gebraucht-) Preis

- Compaq Server waren ja mal (fast) unerschwinglich und hatten dann auch noch exotische (teure) Komponenten, nämlich alle selbst gemacht. Inzwischen sind (waren) die ca. 3 bis 4 Jahre alten Profi-Server ernorm preisgünstig geworden und immer noch super leistungsfähig geblieben. (Ist natürlich inzwischen stark übertrieben, die G1 Server sind aus der 1999/2000er ersten Generation).

2.) Die Gehäuse Bauform

als flaches 19" Chassis mit 3 HE Höhe ist nach fünf Jahren Erfahrung im Server Betrieb ideal, nicht zu klein und nicht zu groß. Alle, aber auch alle Datacenter sind weltweit so idiotisch groß überdimensioniert worden, daß man jetzt weiß, ein Zehntel der Fläche hätte auch gereicht.

Server mit 2 HE und insbesondere 1 HE sind sind schon wieder recht fummelig und pfrimelig eng und unhandlich im Service, auch wenn man die wichtigsten Anschlüsse inzwischen alle auf dem Mainboard hat.

Vier oder mehr 32 Bit PCI Slots oder 3 oder mehr 64 Bit PCI Slots erlauben es, leistungsfähige Technik preiswert nachzurüsten.

3.) Die Compaq Server Main Boards

sind anders als die preiswerten oder gar billigen "Main Stream PC Boards". Es sind reine Server Boards und es wurden so gut wie alle notwendigen Eigenschaften konstruktiv berücksichtigt. Wir beschäftigen uns fast nur mit den Dual CPU Systemen.

Da gibt es einen schnellen LSI / Symbios SCSI 2Kanal Controller auf dem Board mit internen und externen 50 und 68 poligen Steckern, ATI RAGEII Chip samt eigenem RAM und steckbare Spannungsregulatoren für die CPUs.

4.) Die Stromversorgung

funktioniert mit mindestens zwei "Hot Plug" Netzteilen, die man mitten im Betrieb auswechseln kann. Die gesamte Remote (fern) Überwachung der Netzteile ist inbegriffen.

5.) Die Kühlung

ist durchdacht und von der Luftleistung jenseits von gut und böse. Die 4 oder mehr Lüfter pusten mit ca. 50 Watt (nur die Lüfter) Luft durch den Server und werden auch fernüberwacht.

6.) Die Hot Plug SCSI Festplatten

werden von vorne gesteckt und sind ausbaufähig. Die Stecksysteme machen einen robusten und verlässlichen Eindruck.

7.)

Es ist ein weiterer 5 1/4 Zoll Einbauplatz für 2 weitere Platten oder einen dicken DLT Streamer vorbereitet, den Sie aber nicht für den Streamer nutzen sollten.

8.)

Die Leuchtdioden auf der Frontplatte sind von 100 Metern aus noch gut zu erkennen. Das ist mustergültig. Auch auf der Rückseite hat die Netzwerkbuchse 2 sehr helle LEDs.

Die Compaq Smart Start CD war eines der Schlüsselerlebnisse, da wir uns vor Jahren aus preislichen Gründen nicht für Compaq erwärmen konnten. Jetzt brauchen wir sie täglich.

Die Programm gesteuerte BIOS- und PCI- Konfiguration erlaubt kein Verstellen der eingestellten Parameter ohne Nachweis oder "von alleine", wie es manchmal die Kunden / Anwender dem Administrator weiß machen wollen.

Das Basis Raid5 im Server mit mindestens 3 Hot Plug SCSI Platten ist gewaltig ausbaufähig.

Nach oben

Startseite - © 2001/2018 - all Copyrights by RDE Consult Dipl.Ing. Gert Redlich - 65191 Wiesbaden - zum Telefon -